section_topline
09443 - 1212
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Termine unter: 09443 - 1212
section_navigation
section_slider_header
section_component

Ratgeber Zahnimplantat: Ratgeber für eine erste Orientierung

Liebe Patienten, liebe Patientinnen,

um Ihnen einen Überblick über das Themengebiet der Implantologie zu ermöglichen, haben wir Ihnen diesen praktischen Guide zusammengestellt. In den einzelnen Kapiteln finden Sie sowohl tiefgehende Erklärungen als auch grundlegende Informationen zu modernen Zahnimplantaten sowie den Implantationsmöglichkeiten. Mithilfe des Ratgebers können Sie uns fundierte Fragen stellen, die wir Ihnen gerne beantworten.

Das Credo unserer Praxis lauter „Kompetenz durch Spezialisierung“. Konkret heißt das für uns, dass wir jeden zahnmedizinischen Euinzelbereich mit einem hierfür ausgebildeten Spezialisten besetzt haben. Egal ob Implantologie, Parodontologie, Endodontologie oder Kinderzahnheilkunde – bei unseren Expertinnen sind Sie in besten Händen. Erst durch die Spezialisierung auf unterschiedliche Fachgebiete ist es uns möglich, unseren Patient:innen die individuell bestmögliche zahnmedizinische Behandlung basierend auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu bieten. Nur so gewährleisten wir den höchstmöglichen Qualitätsstandard unserer Versorgungskonzepte.


Zahngesundheit für Gesundheit und Allgemeinbefinden

Unsere Zahngesundheit gilt als elementarer Baustein unserer Lebensqualität. Sie sollten aber nicht nur gesund, sondern um unserer psychischen Gesundheit willen auch schön sein – denn egal ob beim Smalltalk oder beim Lächeln, unsere Zähne nehmen eine zentrale Rolle in unserem Auftreten ein.

Zahnverlust kennt verschiedene Gründe

Die Gründe für den Verlust eines oder mehrerer Zähne können vielfältig sein. Egal ob durch einen Unfall, unzureichende Pflege im Wachstum oder eine allgemeine Erkrankung der Zähne: für jedes Problemfeld bieten wir eine optische oder funktionale Lösung. Dabei bieten sich verschiedene Behandlungsmöglichkeiten an. Grundlegend kann zwischen festen (z.B. Brücken, Kronen) und herausnehmbaren Behandlungsmethoden (z.B. Voll- oder Teilprothesen) entschieden werden. Es gibt aber auch die Möglichkeit, ganze Zähne durch Implantate zu ersetzen.


Der Ratgeber Zahnimplantat: Ratgeber für Ihre erste Orientierung

In diesem Ratgeber haben Patient:innen die Chance, selbst Informationen über den Fachbereich der Implantologie zu sammeln, um sich so eine erste Meinung zum Thema Zahnimplantate zu bilden. Von Behandlungsformen, über Diagnosetools, bis zum Einsetzen der Zahnimplantate und den möglichen Kosten finden Sie in diesem Heft alles, was Sie wissen müssen
Knochenaufbau bei Implantationen kann aus verschiedenen Gründen notwendig werden. Vor der eigentlichen Behandlung werden bei jedem Patienten eine ausführliche Röntgendiagnostik sowie eine klinische Befunderhebung vorgenommen. Bei dieser wird in einigen Fällen ein mangelndes Knochenvorkommen festgestellt, das einen implantologischen Eingriff verhindert. Alter der Patienten, genetische Disposition, Entzündungen oder eine fortgeschrittene Parodontitis sein können eine Ursache hierfür darstellen. Bevor eine Implantation durchgeführt werden kann, muss also ein Knochenaufbau vorgenommen werden. Dabei steht eine Reihe von medizinisch erprobten Möglichkeiten bereit. Je nach Disposition und genauer Diagnose entscheidet der behandelnde Zahnarzt, welches Verfahren Anwendung finden soll.
Obwohl die Therapie durch einen Zahnersatz oder eine Implantation mit einer enormen Steigerung der Lebensqualität einhergeht, befindet sie sich bei gesetzlichen Krankenkassen nicht im Leistungskatalog. Das hochwertige verwendete Material und der medizinische Aufwand sorgen für Kosten, die der Patient in der Regel selbst tragen muss. Dabei wird diese aufgrund der ausbleibenden Übernahme durch die gesetzliche Krankenkasse über die private Gebührenordnung abgerechnet.
Bevor es überhaupt zum Einsatz eines Implantats kommen kann, stehen viele Fragen über Kosten und begleitende Umstände im Raum. Hier finden Sie nun eine Liste mit wichtigen und häufigen Fragen und Antworten rund um ihre Implantation.
Eine Implantation kann Patienten zu einem starken Biss und damit zu einer gesteigerten Lebensqualität verhelfen. Jedoch gibt es auch andere Faktoren, die für oder gegen eine Implantation sprechen können. Grundlegend ist dabei immer der Zustand des Gebisses. Welcher Zeitpunkt ist also der richtige für eine Implantation?
Vor dem Beginn einer Implantation im Mundraum stehen grundlegende Schritte an. Diese Vorbereitungen sind dabei elementar für ein gutes Ergebnis und die endgültige Stabilität des Gebisses. Im Weiteren werden die einzelnen Schritte erläutert, die vor dem endgültigen Eingriff und die Implantierung vorgenommen werden. Im Weiteren finden Sie den gesamten Ablauf einer Implantation.
Patienten sollten bereits vor der Entscheidung für eine Implantation das Für und Wider gründlich zusammen mit dem behandelnden Zahnarzt abwägen. Auch die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten sollten hierbei diskutiert werden. Das Einsetzen von Implantaten ist heute eine der ungefährlichsten und erprobtesten Therapieformen der Zahnmedizin. Auch langfristige Prognosen bestätigen den Erfolg von Zahnimplantaten. Über einen Zeitraum von zehn Jahren zeigen Studien zum Teil sogar eine Erfolgsquote von 90 Prozent. Dies geht aus einer Stellungnahme der DGZMK hervor. Die hohe Effektivität ist nur ein Vorteiler einer Implantation.
Nach Abschluss des Studiums der Zahnmedizin und der Ausstellung der staatlichen Zulassung als Zahnarzt darf ein Zahnmediziner grundsätzlich jede dentale Therapieform an Patient:innen durchführen. Ein Großteil der Universitäten bietet im Verlauf des Studiums jedoch keine spezielle Ausbildung im Bereich der Zahnimplantologie an. Wissen über den Verlauf und die Anwendung einer implantologischen Behandlung muss von den Ärzt:innen also nach dem Grundstudium in Weiterbildungen oder vertiefenden Studiengängen erworben werden, um zu einem richtigen Zahnimplantat-Experten zu werden. Doch was zeichnet einen Fachmann für Zahnimplantate aus? Und über welche Zertifikate sollten richtige Implantologie-Spezialist:innen verfügen?
Gerade bei Kiefern, die sowohl im oberen als auch im unteren Bereich gar keine Zähne mehr vorweisen, ist der Einsatz von Implantaten empfehlenswert. Ist der Ersatz ganzer Zahnreihen erforderlich, empfehlen sich künstliche Zähne besonders. Je nach Platzierung der Zahnlücken sind dabei verschiedene Therapieformen zu bevorzugen.
Eine genaue Vermessung des Knochens ist die Grundlage einer Implantation. Im Idealfall werden dadurch auch Verletzungen im Bereich der Blutgefäße, Nerven und Nasen- und Kieferhöhlen verhindert. Sollte ein vermindertes Knochenbild vorhanden sein, muss eine Implantation trotzdem nicht ausgeschlossen werden. Die heutige dentale Chirurgie bietet Zahnärzt:innen die Möglichkeit, Knochen im Kieferbereich zu stärken und gezielt zu restaurieren.
Die Zahnimplantologie im Wandel der Zeit: Zahnimplantate, wie wir sie heute kennen, wurden vom Kieferorthopäden Per-Ingvar Brånemark begründet. Er entdeckte 1967 in Schweden die Biokompatibilität von Titanoberflächen.
Das Zahnimplantat gilt heute als die modernste Form des Zahnersatzes. Ihr Vorteil: Implantate sind fest im Kiefer verankert und können nicht nur den Abbau von Kieferknochen nach einem Zahnverlust aufhalten, sondern zugleich ein natürliches Kaugefühl erhalten. Woraus moderne Zahnimplantate bestehen und welche Voraussetzungen für eine Implantation gegeben sein müssen.
Die zahnmedizinische Implantation ist eines der sichersten Verfahren in der modernen Zahnmedizin. Wird ein Zahnimplantat gut gepflegt, erweist sich auch die Langzeitprognose von implantologischem Zahnersatz als äußerst vielversprechend. Einige Studien sprechen im Zeitraum von zehn Jahren sogar von einer 90-prozentigen Erfolgsquote (Stellungnahme DGZMK 2000). Welche Vor- und Nachteile es bei einem Zahnimplantat zu beachten gilt, erklären die Zahnärzte an der Abens hier.

Ihr Zahnärzte-Team

Unsere Gemeinschaftspraxis in Abensberg besteht aus insgesamt 2 Zahnärztinnen und Zahnärzten:
Ihre Zahnärzte in Abensberg - Zahnärzte an der Abens (ehem. Dr. Wittmann & Kollegen)
Foobar

Unser Rückruf-Service

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Nutzen Sie den kostenlosen Rückruf-Service. Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen, Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

Zahnärzte an der Abens
    *
    *
    *
    *
    Hinweis zur Datenverarbeitung
    Mit dem Klick auf "Zustimmen", stimmen Sie dem Laden externer Inhalte zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    *
    *
    section_breadcrumbs
    section_separator_with_badge
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben