section_topline
09443 - 1212
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Termine unter: 09443 - 1212
section_navigation
section_slider_header
section_component
Unter einer Störung des Kauapparats leiden nicht wenige Patient*innen. Eine Erkrankung der Kiefergelenke, der Kaumuskulatur oder andere Teile des Kauapparats wird als Cranio-Mandibuläre-Dysfunktion bezeichnet – kurz: CMD.


Störung des Kauapparats - typische Symptome einer CMD:

  • eingeschränkte Mundöffnung
  • Schmerzen im Kiefergelenk
  • Schmerzen in der Kaumuskulatur
  • ausstrahlender Gesichtsschmerz
  • Zähneknirschen (Bruxismus)
  • Migräne und Tinnitus
  • übermäßiges Wachstum (Hypertrophie) der Kaumuskulatur
Auftretende Beschwerden einer Störung des Kauapparats können in der Regel mit einer Schienentherapie in Kombination mit einer begleitenden Physiotherapie behoben werden. Sollten bereits Schäden an den Zähnen entstanden sein oder muss beispielsweise die Bisslage neu eingestellt werden, kann im Nachgang der Schienentherapie eine Rekonstruktion erforderlich werden. 

CMD-Therapie – Ablauf

Um ein exaktes Bild der Störung des Kauapparats zu erhalten, werden am Beginn der Therapie Abdrücke des Ober- und des Unterkiefers der Patient*innen genommen. Anschließend wird die gelenkbezogene Position der Kiefer an das zahntechnische Labor übermittelt, um eine Modell der Ist-Situation zu erstellen. Mithilfe dieses sogenannten Artikulators können die Bewegungen der Kiefergelenke nachgeahmt und etwaige Fehlstellungen analysiert werden. Ebenfalls können dadurch potentielle Störkontakte bei den Zähnen sichtbar gemacht werden. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse werden anschließend auf eine therapeutische Zahnschiene, eine sogenannte Zentrikschiene, übertragen.

Ein regelmäßiges Tragen der Schiene führt in Kombination mit weiteren potentiellen therapeutischen Maßnahmen zur Korrektur des Kiefergelenks und zum Abklingen der Symptome.

Achtung: Bei Vorhanden-sein von Implantatversorgungen sind über die herkömmlichen therapeutischen Maßnahmen hinaus weitere Handlungsschritte zu treffen, die wir gerne mit Ihnen besprechen.

Sie haben den verdacht unter einer Störung des Kauapparats (CMD) zu leiden? Gerne klärt unser Praxisteam bei einem ausführlichen Gespräch Ihre Symptome ab.

Ihr Zahnärzte-Team

Unsere Gemeinschaftspraxis in Abensberg besteht aus insgesamt 2 Zahnärztinnen und Zahnärzten:
Ihre Zahnärzte in Abensberg - Zahnärzte an der Abens (ehem. Dr. Wittmann & Kollegen)
Foobar

Unser Rückruf-Service

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Nutzen Sie den kostenlosen Rückruf-Service. Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen, Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

Zahnärzte an der Abens
    *
    *
    *
    *
    Hinweis zur Datenverarbeitung
    Mit dem Klick auf "Zustimmen", stimmen Sie dem Laden externer Inhalte zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    *
    *
    section_breadcrumbs
    section_separator_with_badge
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben